english

LEAVES OF THE HORN

Ein Dokumentarfilm von Davide Morandini, Matteo Keffer und David Chierchini
90 Min.

Während sich die Ausbeutung der Farmer durch multinationale Lebensmittelkonzerne ständig verschärft, entwickeln sich breite Regionen Kenias, Äthiopiens und Somalias zu weitläufigen Khat-Anbaugebieten. Was als Graswurzel-Bewegung begann, ist heute ein globales Geschäft mit einem jährlichen Umsatz von einer Milliarde Dollar, wodurch eine der konfliktreichsten Regionen der Welt stabilisiert wird. Gleichzeitig ist Khat aber auch eine Droge, und die meis-ten westlichen Länder haben sie geächtet, da sie mutmaßlich der Unterstützung terroristischer Vereinigungen dient.

Intensiv und spannend verbindet der Film die Geschichten seiner Protagonisten und porträtiert auf unparteiische und direkte Weise einen Teil Afrikas, der von jahrzehntelangen Kriegen zerrissen ist und ausgebeutet durch die großen Lebensmittelkonzerne. Mit Hilfe eines exklusiven Zugangs zu den Protagonisten und auf Basis einer intensiven Recherche zeichnet Leaves of the Horn somit ein spannendes und dramatisches Bild einer gebeutelten Region und stellt existenzielle Fragen zu Globalisierung, Armut, Krieg und Moral.

zum Pressebereich

HUPE Film - Dokumentarfilm

TEAM

Buch: Davide Morandini
Regie: Davide Morandini, Matteo Keffer und David Chierchini
Kamera: Matteo Keffer
Ton: David Chierchini
Co-Produzenten: Jean-Michael Carré,
Sallah-Edine Ben Jamaa
Redaktion: Sabine Rollberg, WDR/ARTE

In Co-Produktion mit Les Films Grain de Sable, Paris
und dem WDR
In Zusammenarbeit mit ARTE Produktion
gefördert von Film- und Medienstiftung NRW, CNC,
MEDIA, PROCIREP